Leistungen

Pferdeosteopathie

Die Osteopathie beschäftigt sich mit der Funktion der Knochen. In der Behandlung werden Bewegungseinschränkungen (Blockaden) im Bewegungsapparat des Pferdes gelöst und Beweglichkeit wieder hergestellt. Dafür werden zum Beispiel Griffe und Techniken aus der Manuellen Therapie genutzt oder Muskulatur gelöst und in der Elastizität verbessert.

Behandlungsablauf:

  • Anamnesegespräch mit dem Besitzer
  • Exterieurbeurteilung und Ganganalyse
  • Untersuchung und Befundung des Pferdes
  • Sattel und Zaumzeugcheck
  • Anleitung zu Eigenübungen im Stall und Trainingsempfehlung
  • Schriftlicher Befund per Email

Nach der Behandlung sollte Ihrem Pferd 48h Ruhe gegönnt werden. Während dieser Zeit ist Weide oder Paddockgang wünschenswert, Trainingseinheiten unter dem Sattel, an der Longe oder an der Hand sollten nicht stattfinden um die gesetzten Reize nicht negativ zu beeinflussen.