Wann Sie meine Hilfe benötigen:

  • bei Taktfehlern
  • bei Widersetzlichkeiten
  • wenn sich das Pferd nur noch zu einer Seite biegen lässt
  • bei andauernder Steifheit – zum Beispiel im Rücken
  • bei Muskelverspannungen oder -verhärtungen
  • zur Prävention von Verletzungen
  • bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, zum Beispiel Rücken- und Nackenschmerzen
  • zur Rehabilitation nach Krankheit, Verletzungen und Operationen
  • zur Verkürzung der Rekonvaleszenzzeiten
  • unklare Lahmheiten (nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt)
  • regelmäßiges Check up

Therapieunterstützend bei weiteren Erkrankungen z.B.

  • Arthrose oder Athritis
  • Muskelatrophien
  • Sehnenentzündungen
  • Lahmheiten (nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt)
  • Hüft-, Becken- und Rückenschmerzen
  • Atemwegserkrankungen
  • Störungen im Magen-/Darmbereich
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Störungen des zentralen Nervensystems
  • Schmerztherapie bei degenerativen Erkrankungen